Home Nach oben 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016

 

  Neuigkeiten
Fakten
Kontakte
Geschichtliches
Regionales

 Tätigkeitsbericht 2003

 

Auch im Jahr 2003 wurde die inzwischen siebenjährige erfolgreiche Tätigkeit unseres Vereins weiter fortgesetzt. Erfreulich ist, dass die Mitgliederzahl seit dem letzten Jahr um fast 10 % gestiegen ist und sich nun auf 80 persönliche und ein Firmenmitglied beläuft.
Zentrales Ereignis war die Mitgliederversammlung am 28. November 2003, zu der 34 Mitglieder angereist waren. Der alte Vorstand wurde entlastet, der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Dipl.-Ing. H.-U. Schmidt (Vorsitzender), Dipl.-Ing. H. Baumann (stellvertretender Vorsitzender), Dr.-Ing. B. Lychatz (Geschäftsführer) und Dr.-Ing. Th. Kreschel (Schatzmeister). Als Kassenprüfer wurden Dr.-Ing. M. Lohoff und Dr.-Ing. J. Hohlfeld gewählt.
Im weiteren Verlauf der Versammlung konstituierten sich die Regionalgruppen Sachsen (22 Personen), Brandenburg (20 Personen) und Nordrhein-Westfalen (10 Personen). Durch die anwesenden Mitglieder der jeweiligen Gruppen wurden im Anschluss die Regionalleiter gewählt: Prof. Dr.-Ing. G. Scharf für Sachsen, Dipl.-Ing. G. Sickert für Brandenburg und Dipl.-Ing. T. Schulz für NRW. Den Regionalgruppen stehen zum satzungsgemäßen Einsatz 15 € pro Jahr und Mitglied zur Verfügung.
Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde der Eduard-Maurer-Preis für Doktoranden an Dr.-Ing. E. Vogel für seine erfolgreiche Arbeit zum Thema "Messung und Modellierung der Sauerstoffaktivität in Schmelzen aus hochlegiertem Stahlguss" verliehen. Dabei ist erstmals auch die Eduard-Maurer-Medaille überreicht worden. Die aus 999er Silber geprägte Plakette (Bilder und eine detaillierte Beschreibung finden sich auf der Internetpräsenz des Vereins) wird nachträglich auch den bisherigen Eduard-Maurer-Preisträgern übergeben.
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand eine Führung durch die Mineralogische Sammlung der Bergakademie statt; der Tag klang mit einem eisenhüttenmännischen Abend im wiedererrichteten "Schwanenschlösschen" aus.
Wie jedes Jahr nahm auch 2003 die Betreuung und Unterstützung von Studenten einen großen Raum in der Vereinsarbeit ein. Neben der aktiven Beteiligung an "Tagen der offenen Tür" der TU Bergakademie Freiberg wurde die alljährliche Einführungsveranstaltung für die Studenten des Studiengangs Werkstoffwissenschaft/Werkstofftechnologie durchgeführt, in deren Rahmen der Eduard-Maurer-Preis für Diplomanden an Dipl.-Ing. Elena Kouliachova für ihre Arbeit zum Thema "Einfluss von Zinn auf Gefüge und Eigenschaften von Si-Mn-Stählen" vergeben wurde.
Neben der Bezuschussung der Teilnehmer am 10. Studententag des Hüttenwesens in Leoben wurden u. a. auch Exkursionen nach Eisenhüttenstadt und Berlin finanziell und personell unterstützt.

  

 

                                                                                                                                                                      [www.verein.stahltechnologie.de]

             

Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: oliver.facius@arcelormittal.com .
Stand: 02.11.14