Home Nach oben 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016

 

  Neuigkeiten
Fakten
Kontakte
Geschichtliches
Regionales

 Tätigkeitsbericht 2012

Dem Verein Eisen- und Stahltechnologie Freiberg gehören zum Ende des Jahres insgesamt 116 persönliche und 2 Firmenmitglieder an. Mit großer Betroffenheit mussten wir leider von unserem Vereinsmitglied und ehemaligen Direktor des Instituts für Eisen- und Stahltechnologie Prof. Dieter Janke († 22.08.2012), der wesentlichen Anteil an der Gründung unseres Vereins hatte, Abschied nehmen.

Der Vorsitzende berief in der ersten Vorstandssitzung der neuen Wahlperiode Dr. Heller als Geschäftsführenden Mitarbeiter des Instituts für Eisen- und Stahltechnologie und in der zweiten Sitzung Prof. Biermann als Amtierenden Direktor des IEST satzungsgemäß in den Vorstand.

Nach Abschluss des Jahres 2012 kann für die durchgeführten Aktivitäten unseres Vereins eine positive Bilanz gezogen werden.

Einen Schwerpunkt der Vereinstätigkeit stellte auch im zurück liegenden Jahr die Organisation und Durchführung einer Informationsveranstaltung für Studenten des 1.-4. Semesters des Studiengangs Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie dar. Auf dieser Veranstaltung wurden gleichzeitig auf Beschluss des Vorstands die Eduard-Maurer-Preise des Jahres 2011 verliehen. Den Preis für Diplomarbeiten erhielt Herr Dipl.-Ing. Michael Lange für seine Arbeit mit dem Thema "Grenzflächenreaktionen zwischen Keramik und flüssigem Eisen". Der Preis für Dissertationen wurde Herrn Dr.-Ing. Andreas Jahn für seine Arbeit mit dem Thema "Einfluss der Martensitbildung auf die mechanischen Eigenschaften von ein- und mehrphasigen gegossenen und warm gewalzten Cr-Mn-Ni-Stählen" verliehen.

Gegenwärtig studieren 24 Studenten ab dem 5. Semester am Institut für Eisen- und Stahltechnologie, darunter 6 im Rahmen von Doppeldiplomabkommen mit ausländischen Universitäten. Insgesamt 11 Studenten, davon 2 Doppeldiplomanden, konnten im Jahr 2012 ihr Studium am IEST erfolgreich abschließen.

Fortgeführt wurden die Aktivitäten zur Betreuung und Unterstützung von Studierenden. Hierbei wurde u. a. die Teilnahme Freiberger Studenten am 7. Deutsch-Polnischen Seminar im Dezember 2012 an der AGH Krakau gefördert. Das Büchergeld zum Erwerb von Fachliteratur nahmen 4 Studenten in Anspruch.

Weitere Aktivitäten zielten auf die Gewinnung von neuen Studierenden aus dem Kreis von Schülern und Abiturienten. Hierbei wurden u. a. das Schülerkolleg „Ceramics meets Steel“ finanziell und personell und die Tage der offenen Tür der TU Bergakademie Freiberg durch Vereinsmitglieder als Hochschulangehörige und Firmenvertreter unterstützt.

Die Tätigkeit der Regionalgruppen umfasste einen Besuch der Fa. Formguß Dresden GmbH (Gruppe Sachsen) und eine Exkursion nach Thale/Harz u. a. mit Besuch des dortigen Hüttenmuseums (Gruppe Brandenburg).

Finanziell unterstützt wurden weitere Recherchen zum Buchprojekt "Freiberger Professoren der Eisenhüttenkunde".

Die Vereinsseite www.verein.stahltechnologie.de wurde von Herrn Dipl.-Ing. O. Facius auf dem aktuellen Stand gehalten und bietet weitere Informationen zu den Aktivitäten des Jahres 2012.

Finanziert wurde die Vereinstätigkeit im Jahr 2012 durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

 

                                                                                                                                                                      [www.verein.stahltechnologie.de]

             

Senden Sie eine E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: oliver.facius@arcelormittal.com .
Stand: 02.11.14